Schlagwort: Traumpfade

Rund um Monreal

Schon lange sind die Wanderwege um das pittoreske Monreal in der Verbandsgemeinde Vordereifel beliebt. 2011 wurde der „Monrealer Ritterschlag“, eine Variante, „Deutschlands schönster Wanderweg“. Los geht’s! Wie immer gilt in Corona-Zeiten: Unterwegs Abstand halten und ansonsten viel Vergnügen! ...

Teufelskanzel und Mofetten

Die Vielseitigkeit dieses „Traumpfads“ zwischen lichten Wädern, dem Lavaberg „Krufter Ofen“ und dem Laacher See ist schwer zu übertreffen. Eine rund fünfstündige Rundreise und wie immer gilt in Corona-Zeiten: Unterwegs Abstand halten und ansonsten viel Vergnügen! ...

Die Heimschule von Nickenich

Was einmal eine Schule war, ist heute einer der wenigen öffentlich zugänglichen „Lost Places“ in der Region: Die ehemalige „Heimschule von Maria Lach“ bei Nickenich hat eine wechselvolle Geschichte. Die Ruine liegt am „Traumpfad Pellenzer Seeuferweg“. ...

In und um Sayn herum

Einen schönen Wanderweg zeichnet die Mischung aus Naturgenuss und Besonderheiten entlang einer abwechslungsreichen Route aus. Das gilt für den „Saynsteig“, der zu den „Traumpfaden“ am Rhein gehört. Wie immer gilt in Corona-Zeiten: Unterwegs Abstand halten und ansonsten viel Vergnügen! ...

Talblicke und Bärlauch

Der „Förstersteig“ gehört zu den bekanntesten „Traumpfaden“ – wohl auch wegen des Waidmanns-Heil-seligen Namens. Und sonst? Eifelschreiber wollte es genauer wissen. Wie immer gilt in Corona-Zeiten: Unterwegs Abstand halten und ansonsten viel Vergnügen! ...

Ehrenburg und Teufelslay

Das ist ein „Traumpfad“, der seinen Namen verdient! Von Brodenbach an der Untermosel führt er zur Ehrenburg und schließlich zu einer spektakulären Aussichtshütte über dem Moseltal. Wie immer gilt in Corona-Zeiten: Unterwegs Abstand halten und ansonsten viel Vergnügen! ...