Schlagwort: Kall

Letzte Runde?

Seit 2001 hat fast jede dritte Kneipe in Nordrhein-Westfalen dicht gemacht und der Trend hält an. Wo aber auf dem Eifeldorf schon kein Hausarzt mehr ist, der Pastor nur ab und zu als ambulanter Seelsorger in die Pfarrkirche kommt, der Tante Emma-Laden schon lange geschlossen hat, bedeutet der Wegfall der Kneipe einen weiteren kleinen Dorf-Tod. ...

Die Kneipenretter

Als im Juli 2015 das Gasthaus „Gier“, die älteste Gaststätte von Kall, die Türen für immer schloss, schien das ein weiteres trauriges Beispiel für das Kneipensterben auf dem Land. Von wegen. ...