Kategorie: Allgemein

„Wildnis-Trail“ (2): Von Einruhr nach Gemünd

Über vier Etappen und 85 Kilometer verspricht der „Wildnis-Trail“ von Monschau-Höfen bis Zerkall an der Rur, quer durch den Nationalpark Eifel, den Naturfreunden und Wanderbegeisterten den Nachvollzug des Wandels alter Wirtschaftswälder und eines aufgelassenen Truppenübungsplatzes zum „Naturwald“. Jeden Tag ein bisschen Wildnis mehr. Der zweite Teil des „Trails“ führt von Einruhr nach Gemünd.

>>>

Alles Eifel und viel Vergnügen

Die neueste Ausgabe von EIFEL HAUTNAH, dem Magazin für die ganze Eifel ist da! Und das steckt unter anderem drin: Rureifel: Wir sind nach Heimbach gefahren, dem idyllischen Kleinstädtchen an der Rur im Schatten der Burg Hengebach und haben uns unter anderem erklären lassen, was es mit den „Heimbacher Stühlchen“ auf sich hat. Die Zukunft der ehemaligen Zisterzienserabtei Mariawald oberhalb von Heimbach im Wilden Kermeter ist gesichert. Wir stellen die Pläne vor.

>>>

Hilfe an der Ahr: die Dachzeltnomaden

Eigentlich sind sie in ihren Autos unterwegs und bauen an schönen Orten nachts das Dachzelt auf: Dachzeltnomaden kommen, um nicht zu bleiben. Bei den Dachzeltnomaden, die seit Monaten in den Hochwassergebieten im Hilfeeinsatz sind, ist es anders. Sie bleiben. So lange, wie sie gebraucht werden. Ihr Basislager haben sie in Rupperath oberhalb von Bad Münstereifel gefunden.

„Hilfe an der Ahr: die Dachzeltnomaden“ weiterlesen

Auf der Brücke

2015 wurde die Hängeseilbrücke Geierlay unterhalb von Mörsdorf im Rhein-Hunsrück Kreis eröffnet, die auch viele Besuchende aus der Eifel anlockt. Ein Besuch auf der „schönsten“ ihrer Art laut Eigenwerbung, die aber nicht mehr die längste hierzulande ist.

Mehr…

14. Juli 2021

14. Juli 2021: Dieser Tag wird in Teilen der Eifel als der Tag, an dem das Jahrhunderthochwasser kam in die Geschichtsbücher eingehen.  Eifelschreiber ist seit zwei Wochen für die Kölner Tageszeitungen im Hochwassergebiet unterwegs. Hier eine Fotodokumentation.

Mehr >