Kategorie: Eifelwege

Vulkane, ein Drees und ein Greif

Der „Vulkanpfad“ zwischen Jünkerath und Gerolstein ist eher eine leichte Route. Anstrengend wird die abwechslungsreiche Strecke durch ihre Länge: Je nach gewählter Variante sind es bis zu 31 Kilometer.

„Vulkane, ein Drees und ein Greif“ weiterlesen

Bachtäler und Klettersteige

Besuch beim Nachbarn: 112 „Traumschleifen“ umfasst das Wanderparadies rund um den „Saar-Hunsrück-Steig“ zwischen Untermosel, Boppard am Mittelrhein und St. Wendel im Saarland. Eifelschreiber hat sich für den ersten Test den 14 Kilometer langen „Layensteig Strimmiger Berg“ ausgesucht.

„Bachtäler und Klettersteige“ weiterlesen

Felsenspalten und Frühblüher

Diese nur 12,7 Kilometer lange Runde in der Kleinen Luxemburger Schweiz zwischen Schiessentümpel und Consdorf zeigt die beliebte Wanderregion von allen ihren schönen Seiten: In dunkle Felsenspalten geht es nur mit Taschenlampe, und aus den engen Tälern mit den Buntsandsteinkolossen heraus strahlt oben auf der Höhe schon der Frühling.

„Felsenspalten und Frühblüher“ weiterlesen

Ahrquelle und schönste Hütte

An der Ahrquelle mitten in Blankenheim startet diese wenig spektakuläre knapp fünstündige Wanderung über wenig anstrengende 15,7 Kilometer. Sie führt gegen Ende zu einer der schönsten Hütten im Wanderwegenetz des Eifelvereins. ...

Alle 250 Meter ein Schildchen

Manche nennen den Eifelverein mit seinen mehr als 28.000 Mitgliedern die größte Bürgerinitiative der Eifel. Da ist was dran. Von 140 Ortsgruppen werden seit der ersten im Jahre 1888 in ehrenamtlicher Arbeit tausende Kilometer Wanderwege markiert. Das macht den Eifelverein zu einem der Pioniere und Ermöglicher des Eifeltourismus überhaupt. ...