Getappt, nicht gegangen!

Er sei eigentlich Paartherapeut, meint der Tanzsportlehrer. Das kann ja heiter werden, denkt man, und versucht beim „Discofox-Crashkurs“ erst einmal richtig zu gehen. So fängt ja alles an. ...

Die Freiheit von Monschau

Monschau, im engen Tal am Zusammenfluss von Laufenbach und Rur gut versteckt, verdankt seinen Ruf in gewisser Weise einem Glücksversprechen: Hier fanden der Legende nach protestantische Flüchtlinge und Tuchmacher aus Aachen und dem Bergischen Land im 30-Jährigen Krieg (1618-1648) auf der Suche nach Religionsfreiheit ein neues, sicheres Zuhause. Und begründeten einen Wirtschaftsboom im Städtchen. ...

Und jetzt Stippeföttche

Karneval überall in der Eifel: Auch die Prinzengarde Zülpich, älteste von drei Garden in der Römerstadt und derzeit mit 520 Mitgliedern die Größte, fährt an den Wochenenden von Auftritt zu Auftritt durch die Eifeldörfer. Eifelschreiber ist einen Abend lang mitgefahren. ...

Gegen Wind, Wetter und Westen

Das „Monschauer Heckenland“ rund um Höfen ist europaweit einzigartig. An die 200 Jahre alt können die bis zu acht Meter hohen Rotbuchenhecken werden. Eifelschreiber hat einen gestandenen Höfener gebeten, das mal zu erklären. ...